BIM Methoden

Schnittstellen für den Datenaustausch

Die Zusammenarbeit mit Konstruktionsprogrammen ist über diverse Schnittstellen gewährleistet. Da das hierfür vorgesehene zentrale Datenformat IFC noch nicht von allen Anbietern gleichermaßen unterstützt wird, sollen im Folgenden die Möglichkeiten des Datenaustausches kurz erläutert werden.

Format / Produkt InfoCAD Möglichkeiten
IFC Standardisiertes Datenformat für den herstellerunabhängigen Datenaustausch im Bauwesen. Im- und Export des analytischen und des physikalischen Bauwerksmodells.
Das analytische Bauwerksmodell kann in der Regel direkt für die Berechnung verwendet werden (z.B. aus Allplan®, Tekla®, ConED®).
DXF Im- und Export von Zeichnungsobjekten, Austausch von FEM-Netzen mittels 3D-Faces (z.B. aus Rhino3D®).
DSTV Produktschnittstelle Stahlbau des DSTV für den Im- und Export von Stabtragwerken. Wird von diversen Herstellern unterstützt (Dateityp *.stp).

InfoGraph
*.ICX

InfoGraph-eigene Programmier-Schnittelle auf Basis der STEP-Technologie. Es können vollständige Systembeschreibungen aufgetauscht werden.
Bewehrung Weitergabe der ermittelten Flächenbewehrung an diverse Konstruktionsprogramme: z.B.: ALLPLAN® (*.asf), STRAKON® (*.cfe), -isb cad-® (*.fem) ZEICON® (fax*)
Nemetschek ALLPLAN® Es wird das analytische Bauwerksmodell über IFC zur Verfügung gestellt. Hierzu ist ein Allplan - Plugin erforderlich (Allplan2IFC® der Fa. Allbau GmbH).
Die Übernahme des physikalischen Bauwerksmodells ist ebenfalls möglich, erfordert aber ggf. umfangreiche Nachbearbeitungen.
Ermittelte Bewehrung kann mittels des *.asf-Formates an ALLPLAN® weitergegeben werden.
Autodesk
Revit®
Direkte Übernahme des Berechnungsmodells aus Revit® mit dem InfoCAD BIM RV Add-In. Mit Lasten, Lagerungen etc. sowie System-Aktualisierungen nach Änderungen.

Trimble
Tekla®

Direkte Übernahme des Berechnungsmodells mit dem InfoCAD BIM TK Add-In. Mit Lasten, Lagerungen etc. sowie System-Aktualisierungen nach Änderungen.
Zusätzlich wird das analytische Bauwerksmodell über IFC zur Verfügung gestellt. Hierzu ist das entsprechende Plugin (IFC & cis/2 Analysis Model) aus dem Tekla® Warehouse zu laden.
DiCAD STRAKON® Import von Modellzeichnungen mit Zusatzinformationen (per Layer-Definition, über DXF). Die Übernahme des physikalischen Bauwerksmodells über IFC ist möglich, erfordert aber ggf. umfangreiche Nachbearbeitungen. Weitergabe der ermittelten Bewehrung über eine spezielle Bewehrungsschnittstelle (Datentyp *.cfe).
Glaser
-icb cad-®
Import von Modellzeichnungen mit Zusatzinformationen (per Layer-Definition, über DXF). Weitergabe der ermittelten Bewehrung über eine spezielle Bewehrungsschnittstelle (Datentyp *.fem)
ConED® Es wird das analytische Bauwerksmodell über IFC zur Verfügung gestellt.
Dieses kann unmittelbar für die statische Berechnung verwendet werden. InfoCAD Ergebnisse können ausgelesen und weiterverarbeitet werden.
Rhino3D® Import von Freiform-Geometrieen über DXF. Ein FEM-Netz kann dabei direkt aus den 3D-Faces des Rhino-Modells erzeugt werden.