Brückennachrechnung

Ergänzungsmodul zu den Brückenbaunachweisen

Dieses Modul führt die Nachweise für Stab-, Flächen- und Volumentragwerke gemäß der Nachrechnungsrichtlinie für Straßenbrücken in der Fassung von April 2015. Dabei können Bauteile ohne Vorspannung sowie vorgespannte Bauteile mit nachträglichem Verbund, ohne Verbund, mit externer Vorspannung und in Mischbauweise untersucht werden.

  • Nachrechnung auf Basis DIN Fachbericht 102 oder DIN EN 1992-2 in Nachweisstufe 1 oder 2
  • Berücksichtigung beliebiger Belastungen und Laststellungen
  • Unterstützung der Ziellastniveaus LM1, LMM, BK 60/30, BK 60, BK 30/30
  • Automatische Kombination der Einwirkungen
    • Bau- und Endzustände für alle Einwirkungskombination
    • Optionale benutzerdefinierte Einwirkungen
  • Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit
    • Mindestbewehrung zur Sicherstellung der Robustheit
    • Biegung mit oder ohne Längskraft und Längskraft allein
    • Querkraft unter Berücksichtigung des Mindestbewehrungsgrades
    • Reine Torsion und Torsion mit Querkraft, Anrechnung von Spanngliedern auf die Torsionslängsbewehrung
    • Nachweis der Querkrafttragfähigkeit nach dem Hauptspannungskriterium
    • Nachweis der Hauptdruckspannungen für Kastenquerschnitte
    • Nachweis der aufnehmbaren Belastung
    • Nachweis des Ausnutzungsgrads der vorhandenen Bewehrung
  • Nachweise gegen Ermüdung
    • Längsbewehrung und Spannstahl
    • Querkraft- und Torsionsbewehrung
    • Querkraft auf Grundlage des Haupt­zug­spannungs­kriteriums
    • Beton unter Längsdruckbeanspruchung
    • Betondruckstreben unter Querkraft und Torsion
  • Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
    • Mindestbewehrung für die Begrenzung der Rissbreite
    • Begrenzung der Rissbreite durch direkte Berechnung
    • Nachweis der Dekompression
    • Begrenzung der Betondruckspannungen
    • Begrenzung der Betonstahlspannungen
    • Begrenzung der Spannstahlspannungen
    • Nachweis der schiefen Hauptzugspannungen

Graphische Aufbereitung der Ausgangsbewehrung, graphische Darstellung der berechneten Bewehrungen, Spannungen und Ausnutzungen aller Einwirkungskombinationen und Situationen. Ausgabe eines ausführlichen Nachweisprotokolls.