Nichtlineare Systemanalyse

Ermittlung der Schnitt- und Formänderungsgrößen für Stahl- und Spannbeton sowie Stahl unter Berücksichtigung physikalischer Nichtlinearitäten (Zustand 2 bzw. Plastizität).

  • Stahl- und Spannbeton mit Spannungs-Dehnungs-Linie nach DIN 1045-1, ÖNORM B4700, SIA 262 und EN 1992-1-1
  • Mitwirkung des Betons auf Zug zwischen den Rissen
  • Grenzzustand der Tragfähigkeit
    - Nachweis unter Berücksichtigung der vorhandenen Bewehrung
  • Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
    - Verformungen unter Berücksichtigung der vorhandenen Bewehrung
  • Berücksichtigung von Langzeitverformungen aus Kriechen
  • Stahl mit bilinearer Spannungs-Dehnungs-Linie unter Berücksichtigung der Huber-v. Mises-Fließbedingung sowie Interaktion sämtlicher Schnittgrößen
  • Bilineare Spannungs-Dehnungs-Linie und getrennt definierbare Druck- und Zugfestigkeit
  • Bettung mit bilinearem Bettungsverlauf
  • Automatische Bewehrungserhöhung beim Nachweis der Tragfähigkeit für Stabwerke

Graphische Ausgabe der Schnittgrößen, Dehnungen und Spannungen an den Ober- und Unterseiten sowie der maximalen Vergleichsspannungen der Elemente.