Vorgespannte Brücke

Hauptträger mit Spannsträngen
Hauptträger mit Spannsträngen

In diesem Beispiel wird eine 3-feldrige Brückenkonstruktion behandelt.

Das statische System besteht aus Stabelementen mit Plattenbalkenquerschnitt. Zur Berücksichtigung der Quertragrichtung und zur Lastverteilung werden zusätzlich Flächenelemente eingebracht.

Die Abbildung zeigt die Stabelementierung mit den Spannsträngen.

Der Dialog zur Definition der Spannstrangeigenschaften und die Eingabe der Spannglieder in beliebigen Quer- und Längsschnitten kennzeichnen den Eingabekomfort des Spannbetonmoduls.

Spannstrang im Querschnitt
Spannstrang im Querschnitt

Die Abbildungen zeigen die Bearbeitung der Spannstränge im Schnitt durch einen der beiden Hauptträger. Wahlweise werden die Spannstrangordinaten oder der resultierende Spannkraftverlauf auftragen.

Ermittelte Bewehrungen
Ermittelte Bewehrungen

Die abschließenden Nachweise nach DIN-Fachbericht stellen die resultierenden Spannungen sowie die erforderlichen Bewehrungen sowohl graphisch als auch im Protokoll zur Verfügung. Dabei werden immer die auftretenden Spannungen den zulässigen Grenzen gegenübergestellt.

Eine gute Übersicht zur Beurteilung des Systems geben die graphischen Darstellungen der Spannungen aus Dekompression oder aus Ermüdung.

Min/max Spannungen aus dem Dekompressionsnachweis
Min/max Spannungen aus dem Dekompressionsnachweis