Vorspannung

Ergänzungsmodul zur FEM-Berechnung 3D

Berechnung von vorgespannten Stab-, Flächen- und Volumenmodellen.

  • Elementunabhängige räumliche Spanngliedführung
  • Berücksichtigung der Überspannreserve unter Verwendung des Vorhaltemaßes Kappa nach DAfStb Heft 525, DIN-Fachbericht 102 und DIN EN 1992-1-1
  • Lastaufbereitung über kubische Splinefunktionen
  • Berücksichtigung von Kriechen und Schwinden am Verbundquerschnitt
  • Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit
    nach DIN 1045-1, ÖNORM B 4750, SIA 262 und EN 1992-1-1
    - Mindestbewehrung zur Sicherstellung der Robustheit
    - Biegung mit oder ohne Längskraft und Längskraft allein
    - Querkraft unter Berücksichtigung des Mindestbewehrungsgrades
    - Reine Torsion und Torsion mit Querkraft
    - Nachweis gegen Ermüdung für Beton, Biege-, Schub- und
      Torsionsbewehrung sowie für Spannglieder
  • Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
    nach DIN 1045-1, ÖNORM B 4750, SIA 262 und EN 1992-1-1
    - Mindestbewehrung für die Begrenzung der Rissbreite
    - Begrenzung der Rissbreite durch direkte Berechnung
    - Nachweis der Dekompression
    - Begrenzung der Betondruckspannungen
    - Begrenzung der Betonstahlspannungen
    - Begrenzung der Spannstahlspannungen

Graphisch-interaktive Eingabe der Spanngliedgeometrie mit visueller Kontrolle des Spannkraftverlaufs, graphische Darstellung der Spannungen sowie der Bruch-, Riss- und Schubbewehrung.