Release notes

Übersicht der veröffentlichten InfoCAD Programmversionen

Version 20.1c – 15.3.2021
Beim Umnummerieren von Querschnitten konnte es in den Modellrändern zu unerwünschten Einträgen am Randende kommen. Beim Löschen von Lastgruppen aus der Lastgruppentabelle konnte es zum Programmabbruch kommen.

Version 20.1b – 3.3.2021
Beim Verschieben von Objekten auf unsichtbare Layer konnte es zum Programmabbruch kommen.

Version 20.1a – 17.2.2021
Beim Netzgenerierer wurden u.U. Teilflächen ausgelassen. Die Netzprüfung Knotenabstand funktionierte nicht richtig. Im Ausdruck der Einzelbemessung war die Vermaßung ggf. nicht korrekt. Für reine Seilsystem konnten die Ergebnisse nicht abgerufen werden.

Version 20.1– 2.2.2021
Die Ausgabeoption "Mittelung im Element" stellte die berechnete Flächenbewehrung u.U. nicht korrekt dar. Bei Bemessungsobjekten war in Verbindung mit inaktiven Spanngliedern die graphische Ausgabe des statisch bestimmten Anteils P0 der Vorspannung nicht korrekt. Für Einfügelastfälle innerhalb einer Lastgruppe wurde der definierte Lastfaktor im ebenen und räumlichen Stabwerksprogramm nicht berücksichtigt. Für Gruppen von Liniengelenken mit definierten Federsteifigkeiten wurde die Federsteifigkeit am Übergang von einem Liniengelenk zum daran anschließenden Liniengelenk nicht richtig erfasst. Bei der Brückennachrechnung in Stufe 2 wurde im Ermüdungsnachweis der Querkraftbewehrung zur Berechnung der Druckstrebenneigung nach Gl. (12.23) die Betondruckfestigkeit fcd mit dem Beiwert alpha.cc = 1 statt 0,85 bestimmt.

Version 20.0a – 2.9.2020
Beim Einlesen der SIA-Einstellungen wurde immer die Ausgabe 2013 gesetzt. Beim Ausdruck eines Polygons aus der Druckliste wurde die Beschriftung falsch positioniert. Die Farblegenden wurde u.U. mit gedimmten Farben dargestellt. Die Umwandlung von IFC-Objekten wurde verbessert. Die (neue) numerische Ergebnismittelung im Element wurde korrigiert.

Version 20.0 – 12.8.2020
Jahresupdate mit vielen Interessanten Erweiterungen.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 19.2c – 5.6.2020
Bei linienförmigen Auflagerreaktionen war die Beschriftung nicht wählbar.

Version 19.2b – 20.5.2020
Die Funktion 'Aktualisieren' in den Bauzuständen führte zu einer Endlosschleife.

Version 19.2a – 19.5.2020
Der Dialog für die Eingabe einer Linienlast konnte nicht gestartet werden. Die Kontextfunktion 'Modellfläche teilen' wurde wieder aktiviert.

Version 19.2 – 15.5.2020
InfoCAD wurde um einen Nachrichtenkanal zur direkten Information der Programmanwender erweitert.
Die Bodenpressungen für Volumenelemente konnten nicht dargestellt werden. Im Nachweis der Dekompression kam unabhängig von der Benutzervorgabe immer die Kombination gemäß Expositionsklasse zur Anwendung (EN 1992-1-1, EN 1992-2 mit NA Österreich, Schweden, Großbritannien). Bei der Brückennachrechnung wurde im Rissnachweis eine ringförmige Vorgabe der effektiven Zugzone nur auf Basis der DIN EN 1992-2 berücksichtigt. Beim Nachweis von Bemessungsobjekten blieben Spannkraftverluste aus Kriechen und Schwinden unberücksichtigt, wenn die für die Verluste maßgebenden Elemente nicht aus Beton sondern aus freiem Material waren.

Version 19.1 – 28.11.2019
Die Pushover Berechnung für den nichtlinearen Nachweis erdbebengefährdeter Bauwerke wurde implementiert.
Die Rissrichtung bei der Berechnung nichtlinearer Flächentragwerke wurde u.U. nicht korrekt ermittelt. Bei der Brückennachrechnung auf Nachweisstufe 1 wurde die Hauptdruckspannung in Kastenträgern unabhängig von der Benutzervorgabe immer gemäß DIN-FB 102:2003 im Zustand I nachgewiesen.

Version 19.0a – 9.10.2019
Die Berechnungseinstellungen zur Dynamik wurden korrigiert.

Version 19.0.1 – 30.8.2019
Es wurden Aktualisierungen im Protokoll der Massivbaunachweise vorgenommen. Die Lastart Temperatur wurde bei Anwendung des Bogenlängenverfahrens u.U. nicht korrekt behandelt.

Version 19.0 – 15.8.2019
Im Setup vom 13.8.2019 wurde u.U. das Deinstallationsprogramm nicht korrekt registriert.

Version 19.0 – 13.8.2019
Jahresupdate mit Schwerpunkt auf der Benutzeroberfläche, nichtlinearen Berechnungen und Massivbaunachweisen.
Nach dem Kopieren von Querschnitten zwischen Bauzuständen waren deren Materialeigenschaften unter Umständen nicht korrekt. Bei Bemessungsobjekten wurde eine Drehung des Querschnitts nicht korrekt berücksichtigt, wenn als Bezugspunkt der Schwerpunkt gewählt war. Beim Nachweis der Betonstahlspannungen im GZG für Flächenelemente wurden unter Umständen Ergebnisse nicht relevanter Bewehrungslagen graphisch ausgegeben. Im Schubnachweis nach DIN 4227 wurde für Zone a die Länge des Nachweisschnitts unter Umständen nicht korrekt ermittelt. Ein neu übernommenes Revit® Berechnungsmodells wurde u.U. nicht gespeichert.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 18.2b – 2.4.2019
In der Querschnittsdarstellung konnte es zu Fehldarstellungen bei Polygonen mit Öffnung kommen.
Es gab Fehldarstellungen beim Markieren, wenn ein schwarzer Hintergrund gewählt war.
Der Ausdruck langer Drucklisten wurde unter Umständen abgebrochen.

Version 18.2a – 7.3.2019
Ausserhalb des Bildschirmfensters liegende Objekte wurden auch mit 'Alles markieren' oder 'Gruppe markieren' nicht gewählt.
Das Textfeld der Seitenvorschau wurde unter Umständen im Ausdruck anders positioniert. 

Version 18.2 – 22.2.2019
Neue Ergebnisdarstellungen; Brückennachrechnung in Stufe 4.
Auf Windows 10 meldete InfoCAD (64-Bit) „Fehler bei der OLE-Initialisierung", wenn bestimmte DLLs des Betriebssystems inkompatibel waren.
Das Einzelprogramm zum Rissbreitennachweis meldete in bestimmten Fällen irrtümlich einen Eingabefehler bei Fließkommazahlen.
Das InfoCAD BIM Add-In für Revit® meldete bei einigen Installationen einen Fehler in einer Revit-DLL.

Version 18.1.1 – 30.11.2018
Ein Lizenzierungsfehler konnte dazu führen, dass der BCF-Editor nicht zur Verfügung steht.

Version 18.1 – 27.11.2018
Datenaustausch im BCF-Format, British Standard für Stahl und Holz.
Der Scriptfehler des Hilfesystems auf Windows 10 mit Update KB4458469 oder Funktionsupdate 1809 wurde behoben.

Version 18.0a.1 – 10.09.2018 – Berichtigung für Version 18.0a
Im Ermüdungsnachweis der Hauptzugspannungen gemäß Kapitel 12.7.4.2 der Nachrechnungsrichtlinie für Straßenbrücken wurde die maßgebende Spannungsschwingbreite unter Umständen nicht korrekt ermittelt.

Version 18.0a – 06.08.2018 – Berichtigung für Version 18.0
Das InfoCAD BIM Add-In unterstützt jetzt Autodesk Revit® 2019.
Spannglieder, Lastmodelle (TS, UDL) und einige weitere Objekte konnten über die Zwischenablage nicht kopiert werden.
Im Ausdruck der Bemessungsvorgaben nach Eurocode führten Querschnitte mit der Materialart „Beton" zu einer Fehlermeldung.

Version 18.0 - 18.07.2018
Jahresupdate mit Schwerpunkt auf BIM und Brückenbau.
Für Bemessungsobjekte mit exzentrischer Achslage und vorgespannten Querschnitten wurde die Berechnung der aufnehmbaren Biegemomente gemäß der Nachrechnungsrichtlinie für Straßenbrücken berichtigt.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 17.2a - 08.05.2018 - Berichtigung für Version 17.2
Bei der Netzgenerierung auf Modellflächen wurden die für diese definierten Eigenschaften Drehwinkel, Exzentrizität und Teilsichtinformation von den Elementen nicht korrekt übernommen.

Version 17.2 - 04.05.2018
Zur Berechnung der Mindest-Rissbewehrung nach EN 1992-1-1 wird der Beiwert kc unter der Beanspruchung 'zentrischer Zug' nicht mehr nach Gl. (7.2) bzw. (7.3) berechnet, sondern generell zu kc = 1 angenommen.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 17.1.1 - 18.12.2017 - Berichtigung für Version 17.1
Im Biegedrillknicknachweis nach EN 1993-1-1 wurde für runde Rohrquerschnitte die plastische Beanspruchbarkeit nicht korrekt bestimmt.
Die Schnittgrößen von Bemessungsobjekten wurden für Schalenelemente mit Element-Exzentrizität nicht immer korrekt ermittelt.

Version 17.1 - 07.12.2017
Neues InfoCAD BIM Add-in für Autodesk Revit®.
Exzentrizitäten für Stab- und Flächenelemente.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 17.0a - 01.09.2017 - Berichtigung für Version 17.0
Im Fangmodus "Ende" wurden u.U. Elementknoten gefangen.
Die Eingabe eines Stabzugs konnte zum Programmabbruch führen.
Für DIN Fachbericht war die Eingabe neuer Einwirkungskombinationen blockiert.

Version 17.0 - 22.08.2017
Jahresupdate mit Schwerpunkt auf Dynamik, Brückenbau und Bauzuständen.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.3a - 16.06.2017
Erweiterung von Liniengelenken zur Modellierung von Balkonanschlüssen.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.3 - 30.05.2017
Überarbeitung der Funktion Bauzustände.
Erweiterung der Brückenbaunachweise.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.2.1 - 17.02.2017
Nichtlineare Analyse von Spannbetontragwerken.
Überarbeitung der IFC-Objekte.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.1a - 20.01.2017 - Berichtigung für Version 16.1
Bei Verwendung eigener Lasten für TS und UDL und Vorgabe eines Kombinationsbeiwerts psi = 0 war die Kombination unvollständig.

Version 16.1 - 12.12.2016
Erweiterung der Stahlbaunachweise.
Überlagerung von Laminatspannungen.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.0a - 16.08.2016
Ergänzungen zu Holznachweisen und Brückennachrechnung.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.

Version 16.0 - 07.07.2016
Jahresupdate mit Schwerpunkt auf Brückenbau und Pfahlgründung.
Weitere Informationen sind unter Aktuelles verfügbar.